DER SCHATZ

ab Sa 10.12. um 18.45 Uhr
Der Beamte Costi führt ein bescheidenes, aber beschauliches Leben mit seiner Frau und seinem sechsjährigen Sohn. Eines Nachts jedoch klingelt sein Nachbar Adrian bei ihm, um sich Geld zu leihen: sein Elternhaus stehe kurz vor der Pfändung. Als Costi leider nicht helfen kann, verrät ihm Adrian, dass ein von seinem Ur-Großvater vergrabener Schatz auf dem Grundstück schlummern soll. Wenn Costi es schafft, einen Fachmann mit Metalldetektor anzuheuern, wird die Hälfte des Schatzes ihm gehören. Obwohl für ihn keine finanzielle Notwendigkeit besteht, mit Adrian auf eine möglicherweise ziellose Suche zu gehen, kann er sich der Faszination des Schatzes nicht entziehen. Ohne Grund geht er bald sogar ernorme Risiken ein...

Corneliu Porumboius Geschichte einer modernen Schatzsuche ist mehr als nur eine Satire auf aktuelle rumänische Zustände, sondern auch ein packender Suspensefilm, auf dessen listige Pointe man geradezu hinfiebert.

COMOARA | von Corneliu Porumboiu | Spielfilm | RO/FR 2016 | 89 min | OmU | Erstaufführung
mit Cuzin Toma, Radu Banzaru, Florin Kevorkian u.v.a.

HEUTEMo 12.12.Di 13.12.Mi 14.12.
18.4518.4518.4518.45

reservieren

ISLA BONITA

im Matinee am 11.12. + 18.12. um 11 Uhr
Sommer auf Menorca. Die junge Olivia versteht die Welt nicht mehr. Gerade hat sie eine Affäre beendet, um eine richtige Beziehung einzugehen, jedoch scheitert diese nach kürzester Zeit. Trost und nüchterne Ratschläge bekommt sie von ihrer Mutter, der Bildhauerin Nuria. Als der pensionierte Werbefilmer Fernando in deren Gästehaus einzieht, kommt frischer Wind auf die Insel. Während Olivia in ihm so etwas wie eine Vaterfigur entdeckt, versucht Fernando bei Nuria zu landen.

ISLA BONITA ist eine charmante, wunderbar heitere Komödie voller Missverständnisse – ein quirliges Feelgood-Movie, das Lust auf den Sommer macht. Eine Sorte Film, wie sie mehrheitlich nur Spanier drehen können.

von Fernando Colomo | Spielfilm | ES 2015 | 90 min | OmU | Erstaufführung
mit Fernando Colomo, Olivia Delcán, Nuria Román, Tim Bettermann u.v.a.

HEUTEMo 12.12.Di 13.12.Mi 14.12.
11.00---

reservieren

BOX

ab So 11.12. um 20.30 Uhr
Rafael entstammt einer Roma-Familie aus ärmlichen Verhältnissen, verdient seinen Lebensunterhalt mit dem Waschen von Autos, lebt zusammen mit seinem eigensinnigen Großvater und steht vor dem Durchbruch als professioneller Boxer. Cristina stammt aus Ungarn, ist in den Mitt-Dreißigern, Mutter eines Kindes, verheiratet und Schauspielerin im örtlichen Theater. Ohne sich zu kennen gehen sie täglich den gleichen Weg, und eine kleine Ewigkeit vergeht, bis sie sich endlich gegenüberstehen. Nichts scheint sie miteinander zu verbinden, außer Schweiß, Blut und Tränen. So unterschiedlich erscheinen ihre Welten, dass die aus ihrer Begegnung leise und sachte wachsende Liebesgeschichte in Verwunderung versetzt.

Leise, subtil, doch voller Rhythmus erzählt der mehrfache Berlinale-Preisträger Florin Șerban hier die Geschichte zweier krummer, irgendwie randständiger Leben, die im jeweils anderen etwas sehen, was dem eigenen fehlt.

von Florin Șerban | Spielfilm | RO/DE/FR 2015 | 90 min | OmU | Erstaufführung
mit Rafael Florea, Hilda Péter u.v.a.

HEUTEMo 12.12.Di 13.12.Mi 14.12.
20.3020.3020.3020.30

reservieren

DAS LAND DER ERLEUCHTETEN

ab Do 15.12. um 20.30 Uhr
Eine Bande afghanischer Nomadenkinder gräbt alte sowjetische Landminen aus und verkauft den explosiven Inhalt an Kinder, die in den Minen arbeiten. Eine andere Kinderbande behält die Karawanen fest im Blick, die die blauen Edelsteine durch die unwirtlichen Berge des Pamir-Gebirges schmuggeln – wenn sie nicht gerade ihren Träumen nachhängen, in denen die amerikanischen Truppen ein für allemal ihr Land verlassen...

Mit beeindruckender visueller und erzählerischer Kraft berichtet der Belgier Pieter-Jan De Pue von den Brandzeichen und Narben, die kriegerische Konflikte hinterlassen. Sowohl die harsche Realität als auch die Träume der Kinder bringt uns die so innovativ wie ästhetisch gefilmte Dokumentation auf berührende Weise nahe. Ein gefeierter Hit des Sundance Film Festivals.

THE LAND OF THE ENLIGHTENED | von Pieter-Jan De Pue | Dokumentarfilm | BE/NE/IR/DE/AF 2015 | 87 min | OmU | Erstaufführung


reservieren

FAMILIE HABEN

ab Do 15.12. um 18 Uhr
Nach jahrzehntelangem Schweigen und Zerwürfnissen trifft Filmemacher Jonas Rothlaender in einem Zürcher Altersheim seinen 90-jährigen Großvater, der in früheren Zeiten durch Börsenspekulationen Millionen veruntreut hat, darunter auch das gesamte Vermögen seiner damaligen Ehefrau. Besessen davon, seine "Schuld" zu begleichen, schlägt er weiteren Familienmitgliedern, die zu einer Versöhnung anreisen, ein letztes Geschäft vor. Der Blick für das Wesentliche scheint ihm mehr denn je verstellt…

FAMILIE HABEN ist ein beeindruckend intimer Dokumentarfilm, der sich ins Gedächtnis des Zuschauers einschreibt. Mit seinem offenen Blick gelingt Jonas Rothlaender ein zugleich zartes wie unbarmherziges Porträt über drei Generationen einer Familie, die stellvertretend für viele stehen könnte.

von Jonas Rothlaender | Dokumentarfilm | DE 2015 | 130 min | Wiederaufführung


reservieren

ISLA BONITA

im Matinee am 18.12. um 11 Uhr
Sommer auf Menorca. Die junge Olivia versteht die Welt nicht mehr. Gerade hat sie eine Affäre beendet, um eine richtige Beziehung einzugehen, jedoch scheitert diese nach kürzester Zeit. Trost und nüchterne Ratschläge bekommt sie von ihrer Mutter, der Bildhauerin Nuria. Als der pensionierte Werbefilmer Fernando in deren Gästehaus einzieht, kommt frischer Wind auf die Insel. Während Olivia in ihm so etwas wie eine Vaterfigur entdeckt, versucht Fernando bei Nuria zu landen.

ISLA BONITA ist eine charmante, wunderbar heitere Komödie voller Missverständnisse – ein quirliges Feelgood-Movie, das Lust auf den Sommer macht. Eine Sorte Film, wie sie mehrheitlich nur Spanier drehen können.

von Fernando Colomo | Spielfilm | ES 2015 | 90 min | OmU | Erstaufführung
mit Fernando Colomo, Olivia Delcán, Nuria Román, Tim Bettermann u.v.a.


reservieren

4 KÖNIGE

ab So 18.12. um 18.30 Uhr
Weil bei ihnen zu Hause die Familienkonflikte kurz vor Weihnachten eskalieren, verbringen vier sehr unterschiedliche Jugendliche dieses Jahr Heiligabend in der Psychiatrie. Zu ihrem Glück steht ihnen der unkonventionelle Arzt Dr. Wolff zur Seite, der den vier "Patienten" mehr zutraut als sie sich selbst. Gemeinsam erleben sie ein Weihnachten, das sie nie vergessen werden.

Charmant und ironisch inszeniert Theresa von Eltz 4 KÖNIGE als den etwas anderen Weihnachtsfilm... Entstanden ist absolut sehenswertes junges deutsches Kino mit Newcomern wie Jella Haase (FACK JU GÖHTE) und Jannis Niewöhner (JONATHAN).

➜ Sonderpreis 4€

von Theresa von Eltz | Spielfilm | DE 2015 | 99 min | FSK ab 12 | Wiederaufführung
mit Jella Haase, Jannis Niewöhner, Paula Beer, Moritz Leu, Clemens Schick u.v.a.


reservieren

KURZFILMTAG: Das Beste der Feste

am 21.12. um 19.30 Uhr
Als "Powerhouse" der Regensburger Film- und Festivalkultur betreibt der Arbeitskreis Film (AKF e.V.) jedes Jahr vier Filmfestivals. Am 21.12. vereinen sich alle Vier im Zeichen des Kurzfilms und präsentieren sich und ihre Festivalarbeit. Dazu bringt jedes Festival aus seinem Programm ein wunderschönes Kurzfilm-Highlight mit:

Internationale Kurzfilmwoche Regensburg zeigt...
OUT OF FRAME
von Sophie Linnenbaum / DE 2016 / 19 min

cinEScultura zeigt...
TODO UN FUTURO JUNTOS
von Pablo Remón / ES 2014 / 16 min / OmU

Queer-Streifen Filmfestival zeigt...
PISCINA - POOL
von Leandro Goddinho / BR 2016 / 30 min / OmU

Regensburger Stummfilmwoche zeigt...
LAUREL & HARDY: THAT'S MY WIFE
von Lloyd French / US 1929 / 20 min / OV / mit Live-Klavierbegleitung

Zwischendurch füllt sich die Kinobühne peu à peu mit Festivalmachern, es wird diskutiert und sich mit dem Publikum ausgetauscht. Vor allem aber gibt's Glühwein.

➜ Sonderpreis 4€

Kurzfilmprogramm | ca. 120 min


reservieren

JONATHAN

ab Do 22.12. um 18.15 Uhr
Der 24-jährige Jonathan wächst auf dem Bauernhof seines Vaters Burghardt auf, der mittlerweile im Sterben liegt. Doch auch angesichts des nahenden Todes bestehen weiterhin Geheimnisse und Tabus. Über die eigene Vergangenheit und den frühen Tod der Mutter will Burghardt partout nicht sprechen. Erst das Auftauchen eines Jugendfreundes führt dazu, dass sich Vater und Sohn ihrer Geschichte stellen…

Piotr Lewandowskis Langfilm-Debüt ist ein wuchtig-sensibles Coming-of-Age-Drama, wie man es so sinnlich kaum aus Deutschland kennt. Bei der Premiere auf der Berlinale standen nicht bloß den wegen Mädchenschwarm Jannis Niewöhner (4 KÖNIGE) gekommenen Besuchern beim Abspann die Tränen in den Augen.

von Piotr Lewandowski | Spielfilm | DE 2016 | 99 min | Erstaufführung
mit Jannis Niewöhner, André M. Hennicke, Barbara Auer u.v.a.


reservieren

DIESES SOMMERGEFÜHL

ab Do 22.12. um 20.15 Uhr OmU
ab So 25.12. um 20.15 Uhr dt.V
Sasha und Lawrence sind ein junges, verliebtes Paar im urbanen Berlin. Durch den plötzlichen Tod Sashas findet dieses Glück ein jähes Ende. Wie soll, wie kann das Leben für Lawrence, Sashas Schwester Zoé und ihre Familie weitergehen?

Regisseur Mikhaël Hers zeigt mit seinem Film DIESES SOMMERGEFÜHL, wie das Leben nach einem Schock wieder Boden gewinnt. Lawrence wird nach Paris und New York reisen, die Familie wiedersehen und neue Freunde gewinnen. Städte und Landschaften werden dabei aus einer faszinierenden Perspektive gezeigt. Dass DIESES SOMMERGEFÜHL ein Film ist, der dem Zuschauer besonders nah geht, verdankt sich nicht nur der Thematik. Der Film entfaltet dokumentarische Qualitäten, die die Inszenierung völlig vergessen lassen.

➜ ab Do 22.12. OmU
➜ ab So 25.12. deutsche Version

CE SENTIMENT DE L'ÉTÉ | von Mikhaël Hers | Spielfilm | FR/DE 2015 | 106 min | Erstaufführung
mit Anders Danielsen Lie, Judith Chemla, Lana Cooper u.v.a.


reservieren

DER JUNGE UND DIE WELT

ab So 25.12. um 16.30 Uhr
Auf der Suche nach seinem Vater verlässt ein kleiner Junge sein Dorf und entdeckt eine fantastische Welt, die von Tier-Maschinen und anderen merkwürdigen Kreaturen belebt wird...

Der brasilianische Trickfilm DER JUNGE UND DIE WELT ist eine träumerische Reise, die, durch die Augen eines Kindes, auf brillante Weise die Probleme unserer modernen Welt aufzeigt. Ohne Dialoge beschreibt der Film auf besondere Weise den Konflikt zwischen Arm und Reich, Land und Stadt, indigenen Einwohnern und Weißen, Handarbeit und industrialisierter Arbeit – doch durch das Drunter und Drüber der Stadt vernimmt man das Schlagen der Herzen der Menschen wie ein Song. 150 Künstler und Techniker arbeiteten fünf Jahre lang an diesem unvergleichlichen Filmtraum.

➜ Sonderpreis 4€

O MENINO E O MUNDO | von Alê Abreu | Animationsfilm | BR 2013 | 80 min | FSK ab 0 | Wiederaufführung


reservieren

DAS KALTE HERZ

ab So 25.12. um 18.00 Uhr
Der mittellose Peter sucht aus Liebe zu der schönen Lisbeth, die aus gutem Hause stammt, einen Weg, um reich zu werden. In seiner Verzweiflung lässt er sich auf einen Pakt mit dem teuflischen Holländer-Michel ein, der ihm anstelle seines Herzens einen Stein in die Brust setzt. Befreit von jeglichem Mitgefühl gelangt Peter schnell zu Reichtum und Ansehen. Doch Lisbeth erkennt ihren einst so gutmütigen Peter in dem skrupellosen Geschäftsmann nicht mehr wieder und stellt sich gegen ihn. Um Lisbeth zurückzugewinnen, muss Peter um sein Herz kämpfen...

DAS KALTE HERZ entführt in eine archaische Welt, die niemanden, der in sie eintritt, kaltlässt. Die bildgewaltige, starbesetzte Neuverfilmung des Märchens von Wilhelm Hauff entstand in Teilen vor grandiosen Kulissen im Schwarzwald und bietet sowohl für Kinder als auch für Erwachsene mythisch-zeitkritische Fantasy-Unterhaltung.

von Johannes Naber | Spielfilm | DE 2016 | 118 min | FSK ab 12 | Erstaufführung
mit Frederick Lau, Henriette Confurius, Moritz Bleibtreu, Milan Peschel u.v.a.


reservieren

DAS KALTE HERZ

weiter am Do 29.12. 20 Uhr
Der mittellose Peter sucht aus Liebe zu der schönen Lisbeth, die aus gutem Hause stammt, einen Weg, um reich zu werden. In seiner Verzweiflung lässt er sich auf einen Pakt mit dem teuflischen Holländer-Michel ein, der ihm anstelle seines Herzens einen Stein in die Brust setzt. Befreit von jeglichem Mitgefühl gelangt Peter schnell zu Reichtum und Ansehen. Doch Lisbeth erkennt ihren einst so gutmütigen Peter in dem skrupellosen Geschäftsmann nicht mehr wieder und stellt sich gegen ihn. Um Lisbeth zurückzugewinnen, muss Peter um sein Herz kämpfen...

DAS KALTE HERZ entführt in eine archaische Welt, die niemanden, der in sie eintritt, kaltlässt. Die bildgewaltige, starbesetzte Neuverfilmung des Märchens von Wilhelm Hauff entstand in Teilen vor grandiosen Kulissen im Schwarzwald und bietet sowohl für Kinder als auch für Erwachsene mythisch-zeitkritische Fantasy-Unterhaltung.

von Johannes Naber | Spielfilm | DE 2016 | 118 min | FSK ab 12 | Erstaufführung
mit Frederick Lau, Henriette Confurius, Moritz Bleibtreu, Milan Peschel u.v.a.


reservieren

EINFACH DAS ENDE DER WELT

ab Do 29.12. um 18.00 Uhr dt.V
ab Mo 02.01. um 20.30 Uhr OmU
Nach über zwölf Jahren kehrt Louis erstmals nach Hause zurück. Er hat eine wichtige Mitteilung zu machen. Doch niemand hört ihm zu. Die Ankunft des verlorenen Sohnes und Bruders versetzt die Familie in helle Aufregung. Erinnerungen kommen hoch, alte Wunden platzen auf. Und mit jeder Stunde, die verstreicht, scheint es für Louis aussichtsloser, endlich das zu sagen, wofür er eigentlich gekommen ist...

Xavier Dolans herausragend besetzte Theateradaption ist ein Rausch der Emotionen, Farben und Töne, gewann bei den Filmfestspielen in Cannes den Großen Preis der Jury und ist heißer Kandidat für eine "Oscar"-Nominierung. Ein weiteres Meisterstück des kanadischen Ausnahmeregisseurs.

JUSTE LA FIN DU MONDE | von Xavier Dolan | Spielfilm | CA/FR 2016 | 97 min | Erstaufführung (Bundesstart)
mit Gaspard Ulliel, Vincent Cassel, Marion Cotillard, Léa Seydoux, Nathalie Baye u.v.a.


reservieren

WALLERS LETZTER GANG

ab Fr 30.12. um 20 Uhr
Ein idyllisches Seitental im Allgäu. Hier soll eine Bahnlinie stillgelegt werden. Und mit ihr der alte Streckengeher Waller, dessen Lebensgeschichte eng mit der Geschichte dieser Eisenbahnstrecke verwachsen ist. Ein letztes Mal bricht Waller zu einem Kontrollgang auf. Sein Gang entlang der Schienen wird ein Gang durch die Zeiten. Die Spuren der Erinnerung führen zu Menschen, ins Vergnügen, ins Vergessen...

Christian Wagners heiter-melancholischer Heimatfilm von 1988 ist ein unvergessliches Erlebnis und hat mittlerweile Kultstatus erreicht. Das wunderschön gefilmte, aus der Zeit gefallene Kleinod ist hier erstmals in einer neu abgetasteten, restaurierten Fassung zu sehen. Ein Film für den etwas anderen Jahresabschluss.

Silvestervorstellung mit Freigetränk

von Christian Wagner | Spielfilm | BRD 1988 | 90 min | restaurierte Fassung
mit Herbert Knaup, Rolf Illig, Volker Prechtel, Crescentia Dünßer, Irm Hermann, Tilo Prückner u.v.a.


reservieren