MEINE GEISTER, DIE KINDER. EIN LEBEN IN SCHIZOPHRENIE

TV-Dokumentarfilm (NDR) / DE 1994 / 44 min EINTRITT FREI

Die Malerin Hildegard Wohlgemuth (1933 - 2003) war ein vielfach traumatisiertes Kriegskind. Zeitlebens hörte sie Stimmen und sah gefallene Kinder als kleine Geister in ihrer Nähe. Der Film rückt ihre Lebensgeschichte in den Mittelpunkt – und lässt sie selbst ausführlich zu Wort kommen. Umrahmt wird der Abend durch weitere Geschichten aus dem Leben der Künstlerin, erzählt von Dr. Heike Schultz, die Hildegard Wohlgemuth persönlich kannte.

In Kooperation mit Irren ist menschlich e.V.

Do 12.10.

-

Fr 13.10.

-

Sa 14.10.

-

So 15.10.

-

Mo 16.10.

-

Di 17.10.

-

Mi 18.10.

19:00

2017