DER MÜDE TOD (Fritz Lang)

Fritz Lang
D 1921, 98 Minuten, restaurierte und viragierte Fassung, Blu-ray

Ort: Museumscafé im Klosterhof des Historischen Museums, bei Regen im Leeren Beutel (Saal)

Ein junges Liebespaar wird durch den Tod des Mannes auseinandergerissen. Die Frau findet Zugang zum Totenreich und erbittet die Rückkehr des Geliebten. Der Tod ist müde und resigniert, er kann ihr die Bitte nur erfüllen, wenn sie eine von drei Lebenslichtern retten kann – im Orient, Venedig oder China. Neben diesen Orten inszeniert Fritz Lang auch meisterhaft die deutsche Kleinstadt und das majestätische Totenreich. Jetzt in restaurierter und viragierter Fassung wieder in alter Pracht zu erleben.

Als Schmankerl: Vor der Vorstellung gibt es einen kleinen Infostand mit persönlichen Dingen der Diva Lil Dagover und einer Gesprächspartnerin, die sie noch persönlich erlebt hat.

Live-Musik: Die heutige Vorstellung wird von Rainer Hofmann und Vsevolod Pozdejev gestaltet, Grund ist eine Erkrankung im Aljoscha-Zimmermann-Ensemble.

DER MÜDE TOD
Fritz Lang
D 1921, 98 Minuten, restaurierte und viragierte Fassung, Blu-ray

Buch: Fritz Lang, Thea von Harbou (ungenannt), Kamera: Erich Nitzschmann, Hermann Saalfrank, Fritz Arno Wagner, Bauten: Walter Röhrig, Hermann Warm, Robert Herlth, Kostüme: Heinrich Umlauff, Produzent: Erich Pommer

DarstellerInnen: Lil Dagover, Bernhard Goetzke, Walter Janssen u.a.

Kopie + Fotos: Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung, Wiesbaden

Do 17.08.

-

Fr 18.08.

-

Sa 19.08.

20:45

So 20.08.

-

Mo 21.08.

-

Di 22.08.

-

Mi 23.08.

-

2017