KINO UND SCHULE

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,
liebe Eltern

Der Arbeitskreis Film Regensburg e.V. kümmert sich nun seit über 30 Jahren um Filmkunst und Kinokultur in Regensburg. In jüngster Zeit richtet sich unser Hauptaugenmerk auf die außerschulische Filmbildung.

In den letzten Jahren ist auch in Deutschland die Erkenntnis gereift, dass Film mehr ist als ein Konsumprodukt. Unsere Umwelt entwickelt sich weg von einer Schrift- hin zu einer Bildkultur. Das bewegte Bild, der Film, bestimmen in starkem Maße unsere Wahrnehmung sozialer Realität. Wir alle sind dieser Entwicklung und dieser Bildsprache ausgesetzt.

Wir möchten dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche so früh wie möglich den Umgang mit dem bewegten Bild erlernen und sinnvoll damit umgehen. Unser Interesse ist es, Ihnen das Kino, als ursprünglichen Ort der Filmrezeption, als Ort kultureller und sozialer Kommunikation und als Teil unserer Kulturgeschichte zu präsentieren und näher zu bringen.

Wir wissen, dass an Schulen sehr gute Arbeit im Bereich der Medienerziehung geleistet wird. Wir möchten Sie jedoch mehr, effektiver und systematisch in Ihrer Arbeit unterstützen. Wir schließen uns damit der Initiative vieler kommunaler Kinos in Deutschland an und agieren nach dem Leitfaden des bundesdeutschen Instituts Vision Kino.

Unser Angebot zur außerschulischen Filmbildung im Überblick:

SONDERVORSTELLUNGEN

Zu Beginn des jeweiligen Schulhalbjahres werden die Bildungseinrichtungen vom aktuellen Angebot unserer Sondervorstellungen an Vor- und Nachmittagen unterrichtet.

Sondervorstellungen werden von dem/den Gruppenleiter/innen und zuständigen Fachlehrer/innen per Fax gebucht.

Der Eintritt pro Kind beträgt 3,00 EUR. Die Anfangszeiten sind vorgegeben, können jedoch individuell abgesprochen werden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei den
SONDERVORSTELLUNGEN in der FILMGALERIE.

 


Internationale Kurzfilmwoche Regensburg // 2018
Gruppenvorstellungen für Schulen & Kindergärten

  • Info
  • Programme
  • Buchung
  •   

Kurzfilmwoche und Schule

Auch in diesem Jahr bietet die Internationale Kurzfilmwoche Regensburg ein abwechslungsreiches Programm für BesucherInnen im Kindergartenalter bis zur Oberstufe!

Die SchülerInnen kommen dabei nicht nur in den Genuss der aufregendsten Kurzfilme aus dem regulären Wettbewerb, sondern sehen vielmehr ein speziell für sie konzipiertes Programm, das sich gut in den Unterricht integrieren lässt. Ob Coming-of-Age-Geschichten oder Dokumentationen über fremde Kulturen: Die Programme beinhalten eine breite Palette an Filmgattungen und Genres, die ebenso unterhaltsam sind, wie sie zum kritischen Denken anregen.

Das Schülerprogramm eignet sich besonders für Klassen der Fächer Deutsch, Kunst, Ethik und Religion, Gemein­schafts- und Sozialkunde sowie für Klassen der Fremdsprachen Englisch, Französisch und Spanisch. Mit Ausnahme des englischen Programms sind die fremdsprachigen Filme meist englisch untertitelt.

Alle Filme sind im Hinblick auf die Jahrgänge der Mittel- und Oberstufe, respektive Kindergarten, sorgfältig ausge­wählt.

Gerne schicken wir Ihnen bereits ab Mitte Februar eine Liste der ausgewählten Filme zu.

// Medienpädagogische Begleitung

Zusätzlich bieten wir eine kompetente Betreuung durch unsere Medienpädagogen, welche im Vorfeld in das Programm einführen und als Experten eine nützliche Hilfestellung bei der Verarbeitung der gesehenen Filme darstellen.

// Französisches Kurzfilmprogramm

Diese Zusammenstellung an Kurzfilmen vermittelt Sprache und Kultur Frankreichs mit gewohnt originellen Geschichten.

// Englisches Kurzfilmprogramm

Die englischen Kurzfilme führen auf einer Reise durch die bunte Themenvielfalt und die verschiedenen englischsprachigen Regionen.

// Spanisches Kurzfilmprogramm

Filme aus Spanien sowie aus Lateinamerika geben Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihre erworbenen Spanischkenntnisse auf die Probe zu stellen.

// Internationales Kurzfilmprogramm

In 80 Minuten um die Welt: Eine Auswahl der besten Einsendungen aus dem internationalen Wettbewerb. Nicht nur die Themen sind vielfältig, auch die Vielfalt der Filmgattungen wird vorgestellt.

// Deutsches Kurzfilmprogramm

Neben den internationalen Einreichungen sollen deutsche Filme natürlich nicht zu kurz kommen. Alters- und themengerecht zugeschnitten gibt es hier eine Auswahl an deutschsprachigen Kurzfi lmen zu sehen.

// Kindergartenprogramm

Mit kurzweiligen und zugleich lehrreichen Filmen tauchen die Kinder in die faszinierende Kinowelt ein.

// Wunschprogramm

Neben den hier angeführten Filmprogramme können wir auch auf ihre Wünsche eingehen und thematische Programme zusammenstellen. Die Themenbereiche Geschichte, Zukunft, Migration, Flucht, Integration, Mobbing oder Toleranz eignen sich ebenso für die Bereicherung des Schulalltags wie die Vermittlung von Medientechnik im Kunstkontext.

Unser Vereinskino, die Filmgalerie, steht als Klassenzimmer hierzu auch nach dem Festival für Sondervorführungen zur Verfügung.

// Praxisseminar

Das gemeinsame Filmschaffen ist eine weitere Möglichkeit, die Filmsprache zu erlernen und gleichzeitig fachübergreifend Lernstoff spielerisch zu vertiefen. Von der Stoffentwicklung über die Lichtsetzung und Filmbearbeitung bis zur Filmaufführung begleitet die Kurzfilmwoche Schulklassen in Blöcken oder Schuljahr-begleitend.

Ihr Team der
Internationalen Kurzfilmwoche Regensburg

Termine:
14.–21. März 2018
08.00 Uhr // 11.00 Uhr // 14.00 Uhr
Abweichungen nach Absprache möglich

Preise:
4 € pro Person
5 € pro Person bei medienpädagogischer Begleitung
Begleitpersonen haben freien Eintritt.

Filmgalerie
Bertoldstraße 9, 93047 Regensburg

Ostentor Kino
Adolf-Schmetzer-Straße 5, 93055 Regensburg

Ansprechpartner
Martin Mühlich, Gabriel Fieger, Cindy Michel

Weitere Informationen zu Programm und Buchung

Arbeitskreis Film Regensburg e.V.
Internationale Kurzfilmwoche Regensburg

Bertoldstr. 9
93047 Regensburg
Tel.: 0941 / 298 45 63

Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Regensburg

SCHULKINOWOCHE BAYERN 2018

Aus organisatorischen Gründen findet die SchulKinoWoche 2018 einmalig vom 16. bis 20. Juli 2018 statt.

Wieder haben Schulklassen aller Jahrgangsstufen und Schularten die Gelegenheit, den Unterricht in den Kinosaal zu verlegen.

Filmprogramme mit aktuellen Produktionen, Dokumentarfilmen, Animationen und Filmklassikern bieten vielseitigen und lehrplanrelevanten Stoff zur filmischen Auseinandersetzung und Förderung der Filmkompetenz von Schülerinnen und Schülern.

Unser aktuelles Programm bietet wieder einen bunten Mix aus verschiedenen Genres und Themen, regt zum Nachdenken und zur Diskussion an und verbessert das Sprachverständnis.

Das Angebot wird ergänzt durch Lehrerfortbildungen, KinoSeminare für Schülerinnen und Schüler sowie Unterrichtsmaterialien zur Vor- und Nachbereitung des Kinobesuchs.

Die jeweils aktuellen Informationen erhalten Sie im Hauptportal der SchulKino-Woche Bayern ebenso die Informationen zum Programm, den Terminen und zur Anmeldung. Um Ihren Wunschtermin zu sichern, empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung. Anfragen für Zusatztermine außerhalb des festen Programms nehmen wir unter schule@kurzfilmwoche.de gerne entgegen.

EINTRITTSPREIS: 3,50 EUR pro Schüler/in - Begleitende Lehrkräfte haben freien Eintritt

Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei der
SCHULKINOWOCHE BAYERN in der FILMGALERIE
und wünschen viel Vergnügen und lehrreiche Stunden im Klassenzimmer Kino.



BRITFILMS 2018

Das BRITISH SCHOOL FILM FESTIVAL ist eine Schulfilmreihe der AG KINO- GILDE, des Verbandes der Programmkinos und Filmkunsttheater Deutschlands. Sechs britische Filme touren ein Schuljahr lang durch die deutschen Kinos und werden von den Kinobetreibern in Schulvorführungen für Kinder im Alter von 8-18 Jahren eingesetzt. Die Vorführungen können direkt in den teilnehmenden Kinos gebucht werden. Alle Filme werden im englischsprachigen Original mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Begleitend werden Fortbildungen/Filmvorstellungen für Englischlehrer angeboten. Ebenso gibt es als pädagogisches Begleitmaterial Study Guides zu den einzelnen Filmen als Download.

Das BRITISH SCHOOL FILM FESTIVAL wurde nach dem Vorbild unserer außerordentlich erfolgreichen französischen Schulfilmreihe CINÉFÊTE konzipiert, die jedes Jahr von über 100.000 Schülerinnen und Schülern besucht wird. Das Ziel ist der Aufbau eines Netzwerks aus Filmtheatern, Verbänden und Schulen, das sich für die Vermittlung von englischer Filmkultur in Deutschland einsetzt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch beim
BRITISH SCHOOL FILM FESTIVAL in der FILMGALERIE.

 


BFG: BIG FRIENDLY GIANT

Altersempfehlung: 8+
Schulfach: Englisch
Schlagwort: Freundschaft, Familie
Regie: Steven Spielberg
Land, Jahr: USA, 2016
FSK: 0
Länge: 117 Min.
Genre: Abenteuer, Fantasy
Sprachfassung: Englisch mit deutschen Untertiteln

Zunächst ist die 10-jährige Sophie erschrocken und verängstigt, als sie auf den big, friendly giant trifft. Doch bald stellt sich heraus, dass der 8 Meter große Riese überaus sanftmütig und freundlich ist. Zwischen den ungleichen Charakteren entwickelt sich eine herzliche Freundschaft. Zusammen müssen sie gegen weniger freundliche Riesen kämpfen, die die Erde übernehmen wollen.

Sophie was very lucky. She was abducted from her orphanage not by the dangerous, man-eating giants, but by the nicest and friendliest giant imaginable. This giant, who is truly deserving of the name Big Friendly Giant (or BFG for short), is very different from the others, which explains why he is constantly bullied and mocked. He is a collector and distributor of dreams. The BFG shelters Sophie in his house in giant country and protects her from the other, less friendly giants. But how does one get rid of those mean monsters? Sophie comes up with a plan. A plan that needs the royal help of Queen Elizabeth II. of England.

Steven Spielberg has turned Roald Dahl’s novel of the same name into an enchanting fairy tale that takes the viewer on a journey through a wondrous world while staying very close to its two protagonists. The (perfectly animated) BFG, smoothly voiced by Mark Rylance, is the star of the film. Due to his unique way of speaking and his polite demeanour he becomes a very endearing presence that the lonely orphan Sophie can relate to. Spielberg also approaches Dahl’s fondness for the eerie and frightening by including some enjoyably scary scenes that are not too challenging, even for younger audiences.

I, DANIEL BLAKE

Altersempfehlung: 14+
Schulfach: Politik, Englisch, Ethik/Religion
Schlagwort: Moral, Arbeit, Konflikt, Freundschaft, Familie
Regie: Ken Loach
Land, Jahr: UK,F,BEL, 2016
FSK: 6
Länge: 100 Min.
Genre: Drama
Sprachfassung: Englisch mit englischen Untertiteln, Englisch, Englisch mit deutschen Untertiteln

Der schlagfertige, charismatische Zimmermann Daniel Blake erleidet mit 59 Jahren einen Herzinfarkt und wird von seinem Arzt als arbeitsunfähig erklärt. Fortan gerät er in ein frustrierendes Labyrinth aus Bürokratie, Wartezeiten und Ärger. Nebenbei freundet er sich mit der zweifachen Mutter Katie an, die ihrerseits mit dem Sozialsystem des Vereinigten Königreichs kämpfen muss.

A heart attack leaves Daniel Blake disoriented. By order of his doctor, the 59-year-old carpenter is temporarily unfit for work. After he is declared healthy and able-bodied by the Department for Work and Pensions, his employment and support allowance is refused. Daniel’s only way of receiving support is collecting jobseeker’s allowance. In order to do that, he has to apply for jobs (online at that!) which he of course couldn’t take without risking his life due to his poor health. Daniel meets Katie, a young mother with equally frustrating problems. While waiting for a hearing to determine and reevaluate his status, he takes care of Katie and her two kids.

Ken Loach’s film is a bitter indictment of a social system that fails to support people in need and even makes life harder by way of harassment, obstacles, bureaucracy and humiliation. Opposite that is the character of Daniel Blake, a working class man defined by his humanity, his empathic behaviour and also warm and gentle humour. While the camera stays very close to Daniel and Katie, the sensitive and yet seemingly mundane style of the film underlines their predicament: They seem constricted and cramped into the narrow hallways of administrative buildings, leaving little room to breathe or to move. But they will not give up.

A UNITED KINGDOM

Altersempfehlung: 14+
Schulfach: Englisch, Politik, Geschichte
Schlagwort: Rollenverhalten/Emanzipation, Träume und Ziele, Religion und Tradition, Konflikt, Ausländer
Regie: Amma Asante
Land, Jahr: CZ,UK,USA, 2016
FSK: 6
Länge: 111 Min.
Genre: Drama, Liebesfilm, Biopic
Sprachfassung: Englisch mit deutschen Untertiteln

Eine große Unruhe macht sich breit, als der botswanische Prinz Seretse Khama Ende der 1940er von einer Reise nach England zurückkehrt. Grund ist die Britin Ruth Williams, mit der der Prinz Hochzeitspläne schmiedet. Unter schweren Protesten der botswanischen und britischen Obrigkeiten kämpfen die Beiden für Unabhängigkeit und ihr Recht auf Liebe.

London 1947. „Have you ever been in love?“, the young british woman asks her companion. „No, but then Ruth Williams came my way“, is his response. But „A United Kingdom“ is far from an ordinary love story. Seretse Khama is not only from Botswana, he is also the heir to the Botswanan throne. Despite the political, social and familial reservations, Seretse and Ruth get married, even before returning to Seretse’s native land. Once back home, Seretse clashes with his uncle Tshekedi, the reigning king. Considering the neighbouring country of South Africa and its Apartheid regime, a light-skinned queen may be considered a wrong signal. Not only the furious king wants the marriage anulled, for fear of losing economical ties with South Africa, the british protectorate’s leadership joins the protest.

Amma Asante’s biopic is based on true events and deals with racism by telling an intimate love story. One of the main story elements is South Africa’s Apartheid regime, that slowly influences the neighbouring country of Botswana and even the relationship between Europe and the former british protectorate known as Botswana. The film also deals with the discrimination Ruth experiences in Africa due to her light skin color. Despite all that, Seretse and Ruth prove to be loyal and strong-willed partners and lead an exemplary fight for freedom and justice. A fight that director Amma Asante captures and shows in intensely expressive and strong imagery.

MAHANA (- EINE MAORI-SAGA)

Altersempfehlung: 14+
Schulfach: Englisch, Geschichte
Schlagwort: Familie, Rollenverhalten/Emanzipation, Religion und Tradition, Konflikt, Soziales / Zusammenleben
Regie: Lee Tamahori
Land, Jahr: NZ, 2016
FSK: 12
Länge: 103 Min.
Genre: Drama
Sprachfassung: Englisch mit deutschen Untertiteln

Neuseeland in den 60ern. Zwischen den Familien Mahana und Poata herrscht seit Jahrzehnten eine eiskalte Fehde. Die jüngste Generation der Mahana, vertreten vom 14-jährigen Simeon, stellt den Konflikt jedoch in Frage und gerät mit dem Patriarchen der Familie aneinander. Erschwerend kommt hinzu, dass Simeon mit einem Familienmitglied der Poata anbandelt.

His grandfather permanently nags 14-year-old Simeon, complaining about his long hair and harassing him every chance he gets. Tamihana Mahana is the head of the Maori family and an old-school patriarch. If someone opposes him, they can expect to be disowned. Following another conflict between Simeon and Tamihana, Simeon’s parents meet that very fate. While Simeon and his parents stay in a house belonging to Simeon’s grandmother, they try to settle into their new life, but money is scarce. The prize money from a local sheep shearing contest could come in very handy. While taking responsibility and submitting his family’s name to the competition, Simeon discovers a well-kept secret that once ignited an enduring feud between the Mahana and the Poata families and makes Simeon see his grandfather in a whole new light.

By adapting Witi Ihimaera’s („Whale Rider“) book for the big screen, director Lee Tamahori once again delves deep into the Maori culture of his native country New Zealand, 22 years after directing „Once Were Warriors“. Using the early 1960s as a backdrop, he shows ancient Maori rituals and how they are being influenced by modern Christian influences. In addition, Tamahori deals with the discrimination and harassment that Maori people face as a daily part of their lives. The conflict of two opposing views is also told in the story of Simeon and his grandfather. Tamihana is representative of an old and obsolete way of life. He accepts no opposing views and lacks the courage to admit responsibility for his own mistakes. In contrast, Simeon represents a new generation that has its own views and prefer to make sense of the world through movie quotes, ignoring their tradition.

THE PERKS OF BEING A WALLFLOWER (VIELLEICHT LIEBER MORGEN)

Altersempfehlung: 14+
Schulfach: Englisch
Schlagwort: Familie, Träume und Ziele, Freundschaft, Musik, Konflikt, Psychische Krankheit
Regie: Stephen Chbosky
Land, Jahr: USA, 2012
FSK: 12
Länge: 102 Min.
Genre: Drama, Komödie, Coming-Of-Age, Liebesfilm
Sprachfassung: Englisch, Englisch mit deutschen Untertiteln

Charlie ist Frischling an der High School und muss sich mit allerlei typischen und untypischen Problemen herumärgern, die man als Teenager hat. Zum Glück findet er in den Geschwistern Patrick und Sam Seelenverwandte, die Charlie als Freund akzeptieren und ihn auf seinem steinigen Weg begleiten.

After the suicide of his only friend, Charlie is in deep crisis. He feels alone and he dreads the 1385 days that are ahead of him at his new high school. But soon after joining the school, he makes contact with Sam and her half brother Patrick. Sam, who is surrounded by rumors of her supposed relationships, and the homosexual Patrick are outsiders, just like Charlie. Because of that they approach him without prejudice and include him in their group. There, Charlie finds appreciation and a feeling of being connected with life. However, things get complicated, when Charlie falls for the attractive Sam, who is already involved with someone.

Stephen Chbosky directs his own book on growing up and dealing with the obstacles of youth as a melancholic and sometimes tragic comedy that captures serious moments as well as amusing ones. As a director he understands how to translate the complicated feelings of his protagonists into images and sounds. Charlie’s letters to an anonymous friend serve as a dramatizing frame and deliver a direct view into Charlie’s mind via voice-over. During the course of the film, the introverted outsider Charlie evolves into a self-confident young man whose path through life becomes a little more stable and he can even start to cope with a traumatic event of his youth: the death of his aunt Helen, who abused him sexually. Fragmented memories of Helen’s and Charlie’s relationship keep blending into the film seamlessly, breaking its chronology. But the whole truth about Charlie’s past is not discovered until the end of the film.

A MONSTER CALLS (SIEBEN MINUTEN NACH MITTERNACHT)

Altersempfehlung: 12+
Schulfach: Englisch
Schlagwort: Familie, Kindheit, Konflikt, Verlust
Regie: J.A. Bayona
Land, Jahr: UK,USA,ESP, 2016
FSK: 12
Länge: 108 Min.
Genre: Fantasy, Coming-Of-Age, Abenteuer
Sprachfassung: Englisch mit deutschen Untertiteln

Conor macht eine schwere Zeit durch. In der Schule wird er ausgegrenzt, seine Mutter ist schwer krank und seinen Vater sieht er kaum. Als er schließlich zu seiner strengen Großmutter ziehen muss, suchen ihn wiederkehrende Albträume heim, in denen der Baum vor seinem Haus zu einem wütenden Monster wird. Doch selbst mit Monstern kann man sich anfreunden..

It’s always the same nightmare waking Conor up at night. The earth trembles, a church collapses, the ground rips open. And he is unable to save his mother from falling to her death. Outside of his dreams, the 12-year- old boy feels equally helpless. His mother is battling cancer and has to leave for a hospital, leaving Conor to move in with his grandmother, whom Conor doesn’t like at all. Something strange happens to Conor in the following days. The old yew tree in front of his window comes alive. The frightening tree monster promises to tell Conor three stories with Conor telling the fourth. For a long time, the boy does not understand the purpose behind this. But at least it seems like the giant tree understands Conor and his constant fits of rage and anger very well.

A MONSTER CALLS is an equally gloomy and touching drama, using a fantastical setting to tell us a story about the difficult process of letting go, all the while taking its young protagonist very seriously. Conor clings on to the lie that everything will be fine, secretly hoping for the death of his mother and for his predicament to be over. He reacts to his own helplessness and guilt with surges of irrepressible rage. The film accompanies the boy in a remarkably sensitive way as he learns to reconcile his contradictory feelings, accept reality and say good-bye. The monster, with its design mirroring horror elements, represents Conor’s repressed fears and is at the same furious and very compassionate.


+ +